Schulhund Csaba

Liebe Schülerinnen und Schüler,

ich heiße Csaba vom Birkenmoos und möchte mich kurz vorstellen.

Im Februar 2016 wurde ich bei einer liebevollen Züchterfamilie in der Nähe von Augsburg geboren. Meine Hunderasse (Magyar Vizsla) wird aufgrund ihrer Kommunikationsfreudigkeit und Wesensfestigkeit häufig als Therapiehund eingesetzt. Mein erfahrener Züchter hat deswegen mich, den ruhigsten Welpen aus einem solchen Wurf, für mein Frauchen ausgewählt.

Meine Aufgabe an der Kaufmännischen Schule Künzelsau ist, dass ich das Gesamtkonzept individuelle Unterstützung der Schülerinnen und Schüler positiv ergänze.

Die Ausbildung zum Schulhund erforderte, dass ich von img-20160514-wa0022-2klein auf ins Schulleben integriert wurde. Seit meiner Welpenzeit (14 Wochen) haben mich die Schülerinnen und Schüler einfühlsam im Schulalltag aufgenommen und wundervoll an meiner Erziehung mitgewirkt.

Meine Anwesenheit und meine freundliche Ausstrahlung  führten bereits zu einigen positiven Entwicklungen im sozialen Miteinander und im Lernprozess der Schüler/innen:

  • entspannteres Lernklima20161011_171203
  • mehr Fröhlichkeit im Unterricht
  • mehr positive Sozialkontakte
  • mehr Ruhe und Disziplin
  • weniger Konflikte
  • Stärkung des Selbstbewusstseins
  • mehr Zusammenhalt in der Klasse
  • Angstabbau
  • klarere Körpersprache
  • Übernahme von Verantwortung
  • mehr gemeinsame Aktivitäten und Rücksichtnahme

… und wenn die Klassen wieder toll mitgearbeitet haben, genießen es die Schülerinnen und Schüler mit mir in den Pausen zu kuscheln (emotionale Ansprache).20160916_122400

Auch die anderen Schülerinnen und Schüler, welche mir auf meinem Weg begegnen, strahlen, wenn sie mich laufen sehen.

Mein Arbeitsplatz ist genau wie für euch das Klassenzimmer. Hier gebe ich alles für ein positives Lernklima. Außerhalb des Klassenzimmers habe auch ich Pause.20160725_123353

Damit ich während des Schultages regelmäßig eine Auszeit bekomme, haben mein Frauchen und ich einige Freistunden im Stundenplan, die wir für Spaziergänge und Spielphasen nutzen.

Außerhalb der Schule stehe ich bei meiner Familie ziemlich im Mittelpunkt und bekomme genügend Aufmerksamkeit, Auslauf und Abwechslung beim regelmäßigen Dummy-Training (damit ich meine ausgezeichnete Jagdhund-Spürnase auslasten kann), bei Ausritten, Radtouren, Spaziergängen, Spielphasen, in der Hundeschule und beim Treffen und Herumtollen mit meinen Hundekumpels. 2016-05-15-16-38-13-2

Ihr wisst ja, wie wichtig ein Ausgleich zur Schule ist ;-).

Ich freue mich auf euch und bin immer für euch da!

Herzliche Grüße

Csaba vom Birkenmoos