Duale Bildungsgänge

Ausbildungsberufe

Fachkraft für Lagerlogistik

http://berufenet.arbeitsagentur.de
Arbeitsgebiet
Fachkräfte für Lagerlogistik sind in allen Branchen beschäftigt. Infrage kommen dabei alle Industrie-, Handels- und Speditionsbetriebe sowie weitere logistische Dienstleister, die über eine Lagerhaltung verfügen.Aufgaben/Tätigkeiten(Kurzform)

  • Mitwirkung bei den logistischen Planungs- und Organisations-prozessen
  • Güterannahme und Eingangskontrolle der Lieferung anhand der Begleitpapiere
  • Optimale Einlagerung der Güternach wirtschaftlichen Grundsätzen unter Beachtung der Lagerordnung
  • Bestandskontrolle und Bestandspflege
  • Kommissionierung der Sendungen
  • Kennzeichnung, Beschriftung und Sicherung der Sendungen nach gesetzlichen Vorgaben
  • Erstellung von Ladelisten/Beladepläne unter Beachtung von Ladevorschriften
  • Ordnungsgemäße Verladung der Sendungen anhand der bearbeiten Versand- und Begleitpapiere
  • Mitwirkung bei der Erstellung der Tourenpläne
  • Durchführung von Versandaufzeichnungen
  • Planung, Organisation und Überwachung des Einsatzes von Arbeits- und Fördermitteln
    Optimieren den innerbetrieblichen Informations-, Material- und Wertefluss von der Beschaffung bis zum Absatz

Ausbildungsdauer: 3 Jahre

Fachlagerist/-in


http://berufenet.arbeitsagentur.de

Arbeitsgebiet

Fachlageristen / Fachlageristinnen sind in Industrie-, Handels- und Speditionsbetrieben sowie bei weiteren logistischen Dienstleistern tätig. Ihre Arbeitsaufgaben umfassen Tätigkeiten im Rahmen des Güterum-schlags und der Güterlagerung.

Aufgaben/Tätigkeiten(Kurzform)

    • Annehmen der Lieferungen anhand der Begleitpapiere
    • Transport der Güter an den betrieblichen Bestimmungsort
    • Anforderungsgerechte Sortierung und Lagerung der Güter nach wirtschaftlichen Grundsätzen unter Beachtung der Lagerordnung
    • Durchführung von Bestandskontrollen und Maßnahmen der Bestandspflege
    • Kommissionierung und Verpackung der Güter für Sendungen und Zusammenstellung zu Ladeeinheiten
    • Kennzeichnung, Beschriftung und Sicherung der Sendungen nach gesetzlichen Vorgaben
    • Verladung und Verstauung der Sendungen anhand der Begleitpapiere in Transportmittel unter Beachtung geltender Verschlussvorschriften
    • Nutzung und Pflege der Arbeits- und Fördermittel
    • Anwendung betriebliche Informations- und Kommunikationssysteme sowie arbeitsplatzbezogene Software
    • Kundenorientierte Abstimmung ihre Arbeit im Team
    • Beachtung der Grundsätze der Sicherheit und des Gesundheits-schutzes, des Umweltschutzes und der rationellen Energieverwendung bei der Arbeit
    • Mitwirkung bei qualitätssichernden Maßnahmen

Ausbildungsdauer: 2 Jahre
Die Ausbildung als Fachlagerist/in kann ggf. durch die darauf aufbauende Ausbildung zur Fachkraft für Lagerlogistik ergänzt werden.

Industriekaufmann/-frau

http://berufenet.arbeitsagentur.de

Arbeitsgebiet

Industriekaufleute befassen sich in Unternehmen aller Branchen mit kaufmännisch-betriebswirtschaftlichen Aufgabenbereichen wie Materialwirtschaft, Vertrieb und Marketing, Personal- sowie Finanz- und Rechnungswesen.
Industriekaufleute arbeiten in Unternehmen nahezu aller Wirtschaftsbereiche.
Aufgaben/Tätigkeiten(Kurzform)

In der Materialwirtschaft

    • Steuerung der betriebswirtschaftlichen Abläufe
    • Abwicklung der Güterbeschaffung und Lieferantenpflege
    • Betreuung der Warenannahme und deren Lagerung

In der Produktionswirtschaft

    • Planung, Steuerung und Überwachung der Herstellung von Waren oder Dienstleistungen und Erstellung der Auftragsbegleitpapiere

Im Absatz

    • Erarbeitung von Preislisten und Katalogen
    • Erstellung von Kalkulationen
    • Führung von Verkaufsverhandlungen
    • Erarbeitung gezielter Marketingstrategien

Im Personalwesen

    • Ermittlung des Personalbedarfs
    • Mitwirkung bei der Personalbeschaffung bzw. -auswahl mit Planung des Personaleinsatzes

Im Controlling und der Finanzwirtschaft

    • Bearbeitung, Buchung und Kontrolle der im Geschäftsverkehr anfallenden Vorgänge

Ausbildungsdauer: 3 Jahre, Verkürzung auf 2 – 2,5 Jahre möglich

Kaufmann/-frau im Einzelhandel

http://berufenet.arbeitsagentur.de

Arbeitsgebiet
Kaufleute im Einzelhandel arbeiten vorwiegend im Verkauf. Sie verkaufen die unterschiedlichsten Konsumgüter, angefangen von Bekleidung, Spielwaren und Nahrungsmittel bis hin zu Unterhaltungselektronik und Wohnbedarf. Kundenberatung und Verkaufsgespräche sind ihre wichtigsten Aufgaben.

Aufgaben und Tätigkeiten (Kurzform)

    • Planung und Abwicklung von Einkäufen
    • Überwachung und Kontrolle des Wareneingangs
    • Organisation der fachgerechten Lagerung, Kontrolle des Warenbestandes, Lagerstatistiken
    • Sicherstellung des Warenangebotes
    • Auspreisung von Waren, Überprüfung der Vollständigkeit des Warenangebotes
    • Kundenberatung und Kundenbetreuung
    • Kalkulation der Verkaufspreise, Abwicklung des Barzahlungsverkehrs, Ausstellung von Rechnungen und Quittungen, Erstellung von Kassenberichten
    • Dekoration der Verkaufsräume

Ausbildungsdauer: 3 Jahre

Kaufmann/-frau im Großhandel

http://berufenet.arbeitsagentur.de

Arbeitsgebiet
Kaufleute im Groß- und Außenhandel kaufen Waren in verschiedenen Branchen und verkaufen sie an Handel, Handwerk und Industrie. Sie sorgen für kostengünstige Lagerhaltung und Transportlösungen.

Aufgaben und Tätigkeiten (Kurzform)

    • Prozessorientierte Auftragsbearbeitung
    • Einkauf und Verkauf von Produkten nach Annahme der Bestellungen
    • Kontrolle des Wareneingangs, der Lagerung und des Warenausgangs
    • Umfassende Beratung der Kunden über die Eigenschaften der Waren
    • Marketing und Werbung
    • Kalkulation und Absatzplanung
    • Personalverwaltung
    • Führen des Schriftverkehrs mit Kunden und Lieferanten
    • Erledigen der Zoll- und Importformalitäten (Kaufleute Außenhandel)
    • Buchhaltung

Ausbildungsdauer: 3 Jahre, Verkürzung auf 2 – 2,5 Jahre möglich

Verkäufer/-in

http://berufenet.arbeitsagentur.de

Arbeitsgebiet
Verkäufer/-innen arbeiten hauptsächlich in verschiedenen Einzelhandels-fachgeschäften. Sie haben je nach Betrieb oder Abteilung z.B. mit Bekleidung, Spielwaren, Nahrungsmitteln, Unterhaltungselektronik oder Wohnbedarf zu tun.

Aufgaben und Tätigkeiten (Kurzform)

    • Annahme der Warenlieferungen
    • Auspreisung der Waren und Warenpräsentation
    • Durchführung regelmäßiger Qualitätskontrollen und
    • Prüfung des Lagerbestandes und Nachbestellung
    • Information und Beratung der Kunden
    • Durchführung der Barzahlungsgeschäfte oder Abwickelungdes bargeldlosen Zahlungsverkehrs mit Kredit- oder Geldkarten
    • Mitwirkung bei der Planung und Umsetzung von Werbe- und verkaufsfördernden Maßnahmen
    • Mithilfe bei der Dekoration der Verkaufsräume und Schaufenster

Ausbildungsdauer: 2 Jahre
Die Ausbildung als Verkäufer/in kann ggf. durch die darauf aufbauende Ausbildung zum/zur Kaufmann/Kauffrau im Einzelhandel ergänzt werden.

Kaufmann/-frau für Büromanagement


http://berufenet.arbeitsagentur.de

 

Arbeitsgebiet
Kaufleute für Büromanagement arbeiten in den Verwaltungsabteilungen von Unternehmen der verschiedensten Wirtschaftsbereiche oder im öffentlichen Dienst.
Kaufleute für Büromanagement organisieren und bearbeiten bürowirt-schaftliche Aufgaben. Außerdem erledigen sie kaufmännische Tätigkeiten in Bereichen wie Auftragsbearbeitung, Beschaffung, Rechnungswesen, Marketing und Personalverwaltung.

Aufgaben und Tätigkeiten (Kurzform)

  • Ausführung organisatorischer und kaufmännisch- verwaltender Tätigkeiten
  • Erledigung des internen und externen Schriftverkehrs
  • Entwurf von Präsentationen
  • Beschaffung von Büromaterial
  • Terminplanung und Überwachung der Termineinhaltung, Vorbereitung von Sitzungen und Organisation von Dienstreisen
  • Unterstützung der Personaleinsatzplanung
  • Materialbestellung und Einkaufen externer Dienstleistungen
  • Kundenbetreuung und Mitwirkung bei der Auftragsabwicklung
  • Fakturierung von Rechnungen und Überwachung der Zahlungseingänge
  • Ggf. Übernahme auch von Aufgaben in den Bereichen Marketing und Vertrieb, in der Öffentlichkeitsarbeit und im Veranstaltungs-management sowie in der Personal- und Lagerwirtschaft

 

Im öffentlichen Dienst Unterstützung der Bürger/innen im Umgang mit der Verwaltung z.B. bei der Antragstellung, klären Anliegen und Zuständigkeiten und wirken an der Aufstellung des Haushalts- oder Wirtschaftsplanes mit.

Ausbildungsdauer: 3 Jahre, Verkürzung auf 2 – 2,5 Jahre möglich

Duale Bildungsgänge mit Zusatzqualifikation

Kooperatives Studienmodell mit der Reinhold – Würth – Hochschule