Auslandsaufenthalte und Studienreisen

¡Adiós Hohenlohe – Hola Madrid!

v. l. n. r.: Patrick Wagner (Abteilungsleiter Duale Bildungsgänge); Julian Baumann (Auszubildender ebm-papst), Katharina Römer (Koordinatorin Internationale Projekte), Gerald Bollgönn (Schulleiter)

v. l. n. r.: Patrick Wagner (Abteilungsleiter Duale Bildungsgänge); Julian Baumann (Auszubildender ebm-papst), Katharina Römer (Koordinatorin Internationale Projekte), Gerald Bollgönn (Schulleiter)

 

Den Herbstnebel an Kocher und Jagst gegen 20°C und Spätsommer tauschen, Brezeln gegen churros con chocolate, die Wertwiesen gegen el parque del Buen Retiro… und die deutsche Berufsschule in Künzelsau gegen die deutsche Berufsschule in Madrid!

Ja genau, ein viermonatiger Auslandsaufenthalt während der Ausbildung ist Teil der neuen Kooperation der Kaufmännischen Schule Künzelsau mit der deutschen Berufsschule FEDA Madrid (Formación Empresarial Dual Alemana). Die FEDA Madrid ist eine von zwei deutschen Berufsschulen im europäischen Ausland. In der FEDA ist die Unterrichtssprache deutsch und die Lehrpläne sind aufeinander abgestimmt, sodass ein längerer Auslandsaufenthalt ohne Unterbrechung der Ausbildung gewährleistet werden kann.

Seit Mitte Oktober 2019 ist Julian Baumann, angehender Industriekaufmann im zweiten Lehrjahr an der Kaufmännischen Schule Künzelsau und bei ebm-papst in Mulfingen, in Madrid und besucht dort für zwei Monate die deutsche Berufsschule. Danach schließt sich bis Februar 2020 die betriebliche Praxis in der spanischen Niederlassung von ebm-papst in Madrid an.

Ab dem Schuljahr 2020/2021 wird es neben Industriekaufleuten auch Kaufleuten für Spedition und Logistikdienstleistung möglich sein, einen Teil ihrer dualen Ausbildung an einer der deutschen Berufsschulen in Barcelona oder Madrid zu absolvieren.

Ziel der Schule ist es, jedem motivierten Auszubildenden und jedem Unternehmen zu ermöglichen, Teil des deutsch-spanischen Projektes der internationalen Ausbildung zu werden und die Attraktivität der dualen Ausbildung mit diesem Projekt zu steigern.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an das Projektteam

Katharina Römer (Koordinatorin) und Patrick Wagner (Abteilungsleiter Duale Bildungsgänge)

 

Schulpartnerschaft mit dem Lycée Marc Seguin in Annonay, Frankreich – „4 Motoren für Europa“

Am 9. November 2018  wurde diese Schulpartnerschaft in Annonay (70km südlich von Lyon) gegründet.

In der ersten Aprilwoche 2019 werden Schülerinnen und Schüler einer „classe européenne“ mit dem Schwerpunkt Lagerlogistik an der Kaufmännischen Schule Künzelsau empfangen. Neben dem interkulturellen Erfahrungsaustausch in den Familien stehen ein gemeinsames Projekt und ein Praktikum in Betrieben auf dem Programm. In dem Projekt greifen die Schülerinnen und Schüler auch die Themen des 66. Europäischen Wettbewerbs „YOUrope“ auf.

Im Oktober 2019 reisen Auszubildende aus dem Bereich Lagerlogistik zum Austausch nach Annonay.

Wir freuen uns auf die Kooperation mit dem Lycée Marc Seguin und sind stolz darauf, dass wir gemeinsam im Bereich der beruflichen Bildung an dem Projekt „Unsere Zukunft in den Vier Motoren für Europa“ teilnehmen. Das Projekt gibt Schülerinnen und Schüler eine Stimme in Bezug auf die Zukunft Europas.

„4 Motoren für Europa“ bezeichnet ein gegründetes Netzwerk der Regionen Auvergne-Rhone-Alpes, Baden-Württemberg, Katalonien und der Lombardei mit dem Ziel der interregionalen Kooperation.

 

Lycée Marc Seguin:

http://lyceemarcseguin.fr/2-uncategorised/633-partenariat-avec-le-lycee-kunzelsau

Projekt „Unsere Zukunft in den Vier Motoren für Europa“:

https://www.km-bw.de/,Lfr/Startseite/Schule/4+Motoren+online

v.l.: Patrick Wagner (Abteilungsleiter Duale Bildungsgänge, KS KÜN), Jean-Louis Baudier (Schulleiter, Lycée Marc Seguin), Gerald Bollgönn (Schulleiter, KS KÜN), Inge Wagner (Abteilungsleiterin Wirtschaftsschule und Berufskolleg, KS KÜN), Francoise Michaud (Auslandsbeziehungen Lycée Marc Seguin), Frédéric Gache (Leiter Logistikbereich, Lycée Marc Seguin), Angela von Reventlow (Französischlehrerin, KS KÜN)

Studien- und Sprachreise nach Irland

Die Studienfahrt bietet den Auszubildenden die Möglichkeit ihre Fremdsprachenkenntnisse in einem Sprachkurs, in dem vor allem Business Englisch im Vordergrund steht, zu vertiefen.

Dieser findet meist von Montags bis Freitags Vormittags im Education Center in Kilfinane statt.

Zudem gestalten Muttersprachler vor Ort das wechselnde Nachmittagsprogramm der Schüler während des gesamten Aufenthalts in Kilfinane. Bei sportlichen Aktivitäten wie Klettern, Reiten, Mountainbiking oder bei Betriebsbesichtigungen vor Ort müssen sich die Auszubildenden auf Englisch unterhalten. Auch die Interaktion mit einheimischen vor Ort beim Einkaufen oder einem Pubbesuch wirkt sich positiv auf die Englischkenntnisse aus.

Der kulturelle Teil der Studienfahrt besteht aus der Besichtigung der wichtigsten Sehenswürdigkeiten Dublins, wie dem Trinity Collage mit dem berühmten „book of kells“, dem Dublin Castle, der Bank of Ireland, Saint Patricks Cathedral…

Auch ein Besuch von Irlands Naturwundern wie den Chliffs of Moher und des Torc Waterfall ist ein Teil der Studienfahrt.

Die Kosten der Fahrt inklusive Flug, Unterkunft, Verpflegung und Sprachkurs bewegen sich jedes Jahr bei ca. 750 € und die Studienfahrt findet normalerweise Ende Juni bis Mitte Juli statt.

Links:

Spanien: Sprachschulaufenthalt in Cádiz, Andalusien

Cádiz liegt direkt an der Atlantikküste und wurde stark durch seine römische und maurische Geschichte geprägt

Wer?

Schüler/Schülerinnen im 2. Ausbildungsjahr zum Industriekaufmann/-frau oder Groß- und Außenhändler/in mit Zusatzqualifikation Internationales Wirtschaftsmanagement

Zeitraum und Ort

Zwei Zeiträume für jeweils zwei Wochen in der 12- wöchigen Praktikumsphase im Frühjahr. Die Termine werden zu Beginn eines jeden Schuljahres neu bestimmt.

Die Sprachschule ist in Cádiz, Andalusien.

Sprachkurs

50 x 45 min Spanischunterricht an der Sprachschule GADIR, angepasst an unsere Lerninhalte. Die Schüler/innen werden entsprechend ihrer Niveaustufe einem Kurs zugeteilt. (Einstufungstest)

www.gadir.net

Unterbringung

in Apartments im Doppelzimmer (ohne Verpflegung)

Die Sprachschule organisiert die Unterbringung. Weitere Informationen gibt es auf der Homepage der Sprachschule. s.o..

Wer früher anreisen oder später abreisen möchte, muss sich selbst eine Unterkunft organisieren.

 

Kosten

Sprachkurs + Unterbringung im Apartment je nach Zeitraum entweder 580,00 € oder 610,00 € (Stand: 10/19)

Die An- und Abreise (Flug + Fahrt vom Flughafen nach Cádiz und zurück) muss selbst organisiert und bezahlt werden. Die Spanischlehrerinnen sind den Schülerinnen und Schülern dabei aber sehr gerne behilflich.

Frankreich: Sprachschulaufenthalt in Vichy, Frankreich, in der Region Auvergne-Rhône-Alpes

Wer?

Schüler/Schülerinnen im 2. Ausbildungsjahr zum/zur Industriekaufmann/-frau oder Groß- und Außenhändler/in mit Zusatzqualifikation Internationales Wirtschaftsmanagement

Zeitraum, Zeitdauer und Ort

  • B.: Zwei Wochen in der zwölfwöchigen Praktikumsphase im Frühjahr oder auch an jedem anderen Termin in den Schulferien.
  • Die Aufenthaltsdauer kann von den Schüler/Schülerinnen wochenweise frei gewählt werden. Die Sprachkurse beginnen jeweils montags und dauern bis freitags.
  • Die Sprachschule ist in Vichy, Auvergne-Rhône-Alpes,.

Sprachkurs

52 x 45 min Französischunterricht an der Sprachschule Cavilam (www.cavilam.de) bei einem zweiwöchigen Aufenthalt; 18 Wochenstunden in einer Gruppen mit Teilnehmern gleichen Niveaus. Sie kommen in eine Gruppe, die Ihren Vorkenntnissen und Ihrem Arbeitsrhythmus entspricht. Sie machen regelmäßig Fortschritte in allen Bereichen der mündlichen und schriftlichen Sprachkompetenz. 8 Wochenstunden in einer Themengruppe. Sie wählen ein Thema aus, das Sie speziell interessiert, und machen in diesem Bereich schnellere Fortschritte. Die Schüler/innen werden entsprechend ihrer Niveaustufe einem Kurs mit internationalen Teilnehmern zugeteilt. (Einstufungstest

Anreise

Die Anreise erfolgt individuell oder in Kleingruppen, da die Teilnehmer den Sprachaufenthalt an verschiedenen Terminen wünschen.

Unterbringung

Die Unterbringung erfolgt in Gastfamilien im Einzelzimmer mit Halbpension (Frühstück + Abendessen)

Die Sprachschule organisiert die Unterbringung. Weitere Informationen gibt es auf der Homepage der Sprachschule. s.o..

Kosten

Zweiwöchiger Sprachkurs mit Unterkunft und Halbpension: 1.013,00 €.
(610,00 €+ 65,00 € Anmeldegebühr, zweiwöchige Unterbringung in Gastfamilie inkl. Halb-pension: 338,00 € (Stand: 01/17)

Die An- und Abreise (Zugfahrt oder Flug muss selbst organisiert und bezahlt werden. Die Französischlehrerin ist den Schülerinnen und Schülern sehr gerne behilflich.