Schulbetrieb ab 12.04. / Verpflichtung zum Tragen medizinischer Masken ab 22.03.2021

von | 12. Februar 2021

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, liebe Ausbildungsverantwortliche,

die Beschulung nach den Osterferien folgt für die Woche vom 12.04.-16.04. weiterhin den untenstehenden Relegungen, Abschlussklassen werden weiterhin im Präsenzunterricht beschult. Zur Durchführung der Testpflicht ab 19.04. informieren wir Sie im Lauf der nächsten Woche.

Bitte beachten Sie, dass ab Montag, 22.03.2021 das Tragen von medizinischen Masken in den Schulen verpflichtend ist. Solche medizinischen Masken sind FFP-2 oder KN95 Masken und sog. „OP-Masken“, die in der Regel aus mehreren Lagen Stoff oder Baumwolle bestehen und deren äußere Schicht flüssigkeitsabweisend ist.

Gemäß der Entscheidung des Kultusministeriums können ab dem 22.02.2021 die Abschlussklassen des Schuljahres 2020/2021 in Form von Präsenzunterricht im Wechselbetrieb (Wechsel zwischen Präsenz- und Fernunterricht) beschult werden.

Daher gilt:

  • Für unsere Schülerinnen und Schüler in Nicht – Abschlussklassen findet der Unterricht weiterhin als Fernunterricht gemäß Stundenplan verpflichtend statt.
  • Für die Schülerinnen und Schüler der Abschlussklassen findet Präsenzunterricht statt. Für die Schülerinnen und Schüler besteht jedoch keine Verpflichtung zur Teilnahme am Präsenzunterricht.
  • Schülerinnen und Schüler können für schriftliche Leistungsfeststellungen an die Schule einbestellt werden. Die Teilnahme an den schriftlichen Leistungsfeststellungen ist für die Schülerinnen und Schüler verpflichtend.

Diese Regelungen gelten bis auf Weiteres.

Die Informationsseite des Kultusministeriums finden Sie hier: https://km-bw.de/,Lde/Startseite/Ablage+Einzelseiten+gemischte+Themen/Coronavirus

 

Ihr Schulleitungsteam der Kaufmännischen Schule Künzelsau