Berufe – Industrie – Home

Industriekaufleute befassen sich in Unternehmen aller Branchen mit kaufmännisch-betriebswirtschaftlichen Aufgabenbereichen wie Materialwirtschaft, Vertrieb und Marketing, Personal- sowie Finanz- und Rechnungswesen.

„Unsere Auszubildenden zur Industriekauffrau / zum Industriekaufmann sind ein wichtiger Bestandteil der erfolgreichen Wirtschaftsregion Heilbronn-Franken. Vom Ventilatoren- und Lüftungstechnikcluster Hohenlohe über das Packaging Valley im Landkreis Schwäbisch Hall hinaus, werden hier die Experten von heute und morgen für die Region der Weltmarktführer ausgebildet. Es freut uns, als Berufsschule Teil dieser Erfolgsgeschichte zu sein.“

StD Patrick Wagner, Abteilungsleiter Duale Bildungsgänge und Fortbildner für Spedition für das Zentrum für Schulqualität und Lehrerbildung/Regierungspräsidium Stuttgart

Tätigkeit

Industriekaufleute steuern betriebswirtschaftliche Abläufe in Unternehmen. In der Materialwirtschaft vergleichen sie Angebote, verhandeln mit Lieferanten und betreuen die Warenannahme und -lagerung. In der Produktionswirtschaft planen, steuern und überwachen sie die Herstellung von Waren oder Dienstleistungen und erstellen Auftragsbegleitpapiere. Kalkulationen und Preislisten zu erarbeiten und mit den Kunden Verkaufsverhandlungen zu führen, gehört im Verkauf zu ihrem Zuständigkeitsbereich. Außerdem erarbeiten sie Marketingstrategien. Sind sie in den Bereichen Rechnungswesen bzw. Finanzwirtschaft tätig, bearbeiten, buchen und kontrollieren Industriekaufleute die im Geschäftsverkehr anfallenden Vorgänge. Im Personalwesen ermitteln sie den Bedarf an Mitarbeitern, wirken bei der Personalbeschaffung bzw. -auswahl mit und planen den Personaleinsatz.

 

Zusammenfassung der Tätigkeiten

  • Waren einkaufen, lagern und termingerecht für die Produktion bereitst ellen
  • Produktionsprozesse planen, steuern und überwachen
  • Verkaufsverhandlungen mit Kunden führen, Marketing- und Werbemaßnahmen planen und durchführen
  • Finanz- und Geschäftsbuchführung abwickeln
  • Dienst- und Organisationspläne in der Personalwirtschaft erstellen, Personaleinsatz und -bedarf ermitteln

 

Unternehmen (siehe Ausbildungsbetriebe)

Industriekaufleute finden Beschäftigung in Unternehmen nahezu aller Wirtschaftsbereiche. Die Ausbildung findet auch im Handwerk statt.

 

empfohlene Voraussetzungen

  • Abitur, Fachhochschulreife, guter bis sehr guter Realschulabschluss, u. U. sehr guter Hauptschulabschluss
  • analytisches Denken, Organisationstalent und Verhandlungsgeschick
  • Freude an der Arbeit im Team
  • Spaß am Kundenkontakt
  • gute Kenntnisse in Word und Excel, allgemeine PC-Kenntnisse für E-Business
  • Englischkenntnisse

 

Informationen aus: http://berufenet.arbeitsagentur.de

Bildquelle: pressmaster/Shotshop.com