Home  »  Spedition-Home  »  Spedition-Termine und News

Spedition-Termine und News

Berufsinfoportal 2021/2022 – das Online-Netzwerk zur dualen Ausbildung an der Kaufmännischen Schule Künzelsau

Vor allem in der aktuellen Zeit ist die Berufswahl noch schwieriger geworden: Praktika können aufgrund der Covid-19-Regeln oft nicht stattfinden und die Jugendlichen verlieren dadurch die Chance, eigene Eindrücke zu sammeln und eine Vorstellung von einem Beruf zu gewinnen. Zusätzlich ist die Organisation von Ausbildungsmessen aufgrund der Abstandsmaßnahmen, der Bauweise der Örtlichkeiten und der Vermeidung von Menschenansammlungen nahezu unmöglich. Leider kann daher auch der Berufsinformationstag am Berufsschulzentrum Künzelsau nicht wie geplant im Januar stattfinden. Die Organisatoren, Patrick Wagner und Claudia Bader, haben daher ein Berufsinfoportal entwickelt, durch das die Ausbildungssuchenden trotzdem die Möglichkeit erhalten, sich umfassend zu informieren und einen guten Überblick über die Ausbildungsmöglichkeiten in der Region erhalten.

Die Homepage der Schule fungiert hier als Online-Plattformen für die jeweiligen Berufe. Neben den bisherigen Informationen gibt es nun zu zahlreichen Ausbildungsberufen detaillierte Informationen über den Ausbildungsverlauf, die -inhalte und mögliche Ausbildungsunternehmen. Es werden hierbei direkte Verbindungen zu den teilnehmenden Unternehmen und Ansprechpartnern hergestellt, so dass potenzielle Auszubildende sich nicht im „Dschungel“ des Internets verlieren, sondern sofort zu ihrem Wunschberuf die passenden Unternehmen auf der jeweiligen „Berufsseite“ finden.

Link zum Berufsinfoportal der Kaufmännische Schule Künzelsau

www.ks-kuen.de/bildungsgaenge/duale-bildungsgaenge

Somit soll ermöglicht werden, dass sich die Jugendlichen frühzeitig und systematisch auf ihre Berufswahl vorbereiten können, um eine passende Entscheidung zu treffen und die richtigen Weichen zu stellen. Gerade die duale Ausbildung schafft einen idealen Übergang vom Schul- ins Arbeitsleben.

Neben der klassischen Ausbildung bietet die Kaufmännische Schule Künzelsau zahlreiche Zusatzqualifikationen und Weiterbildungsmöglichkeiten.

Zusatzqualifikationen an der Kaufmännischen Schule Künzelsau:

Für diejenigen, die über einen mittleren Bildungsabschluss verfügen, lässt sich parallel zur Ausbildung in Form eines Zusatzunterrichtes in den Fächern Englisch, Mathematik, Deutsch, Gemeinschaftskunde und Physik die Fachhochschulreife erzielen. Innerhalb der 3-jährigen Ausbildung absolvieren die Auszubildenden dann nach 2 Jahren die Prüfungen zur Fachhochschulreife und nach 3 Jahren die Prüfungen der Berufsschule.

Wenn die Jugendlichen bereits eine Fachhochschulreife oder allgemeine Hochschulreife haben, können sie im Rahmen der Zusatzqualifikation Internationales Wirtschaftsmanagement bei der Ausbildung zum/zur Industriekaufmann/-frau bzw. im Bereich Groß- und Außenhandelsmanagement zusätzliche Fremdsprachenkenntnisse und Know How innerhalb der internationalen Betriebswirtschaftslehre erlangen. Die Ausbildungsdauer umfasst dabei 2,5 Jahre und beinhaltet eine mehrmonatige Unterbrechung der Berufsschule, um einen Auslandsaufenthalt zu realisieren.

Des Weiteren gibt es die Möglichkeit, im Rahmen der Ausbildung zum Industriekaufmann bzw. zur Industriekauffrau und bei den Kaufleuten für Spedition und Logistikdienstleistungen am Förderprogramm „Erasmus+“ teilzunehmen und eine internationale Ausbildung zu beschreiten, bei der ein Teil der dualen Ausbildung an einer der deutschen Auslandsberufsschulen (FEDA) in Barcelona oder Madrid stattfindet.


„Logistikpark Hohenlohe“ – Logistikprofis unter sich

Am 10. Juli 2020 wurde im Gewerbepark Hohenlohe in einem Festakt durch Roland Rüdinger die erste neue Halle der Spedition Rüdinger eingeweiht.

Zusammen mit dem Bundestagsabgeordneten Christian von Stetten, dem Landtagsabgeordneten Arnulf von Eyb, dem Leiter des Ressorts Nationaler Straßengüterverkehr vom DSLV Bundesverband Spedition und Logistik e.V. Johannes Küstner, dem IHK Präsidenten Region Heilbronn-Franken Prof. Dr. Dr. h.c. Harald Unkelbach sowie weiteren Vertretern der umliegenden Unternehmen nahm auch die Kaufmännische Schule Künzelsau an der Einweihung teil.

Die erste fertige Halle mit 4000 Quadratmetern hat eine Höhe von 9 Metern und bietet Platz für 8000 Paletten. Auf dem Dach wird mit Photovoltaik regenerativer Strom erzeugt.

Als Dualer Partner in der Berufsausbildung gratuliert die Kaufmännische Schule Künzelsau der Spedition Rüdinger zum Neubau. „Wir freuen uns, dass mit der Niederlassung im Gewerbepark Hohenlohe ein weiterer Schritt zur ‚Logistikregion Hohenlohe‘ und somit auch zur Stärkung des Kompetenzzentrums für Logistik an der Berufsschule in Künzelsau stattgefunden hat.“

Weitere Infos zur Ausbildung im Bereich Spedition und Logistik siehe hier: www.speditionsausbildung.de


Auszubildende präsentieren den neuen Ausbildungsgang Kaufleute für Spedition und Logistikdienstleistung auf der Hohenloher Wirtschaftsmesse

Auszubildende der Rüdinger Spedition GmbH, der Adolf Würth GmbH & Co.KG und der Metzger Spedition GmbH präsentierten zusammen mit Herrn Wagner (Abteilungsleiter Duale Bildungsgänge) den Ausbildungsgang Kaufleute für Spedition und Logistikdienstleistung.

 

Zum Schuljahr 2019/2020 wurde im Hohenlohekreis an der Kaufmännischen Schule Künzelsau eine Fachklasse für Kaufleute für Spedition und Logistikdienstleistung eingerichtet. Die neuen Auszubildenden präsentierten die Besonderheiten und Vorzüge des Berufes auf dem Berufsinfotag der Hohenloher Wirtschaftsmesse am 20.09.2019

Kaufleute für Spedition und Logistikdienstleistung organisieren den Versand, den Umschlag sowie die Lagerung von Gütern und verkaufen Transport- sowie logistische Dienstleistungen. Die Kaufleute werden in Speditionsunternehmen mit Land-, Luft- und/oder Seefracht, bei Lkw-Frachtführern, aber auch in Großunternehmen der Industrie und des Großhandels ausgebildet. Die Fachklasse für Spedition und Logistikdienstleistung ergänzt das bisherige Logistikausbildungsangebot mit den Ausbildungsgängen Fachlagerist/-in und Fachkraft für Lagerlogistik optimal und lässt an der Schule ein Kompetenzzentrum für Logistik entstehen.

Weitere Informationen, wie  z.B. über die Ausbildungsbetriebe in der Region, finden Sie unter

www.speditionsausbildung.de


Drehscheibentag der Logistik

von links nach rechts: Hr. Marongiu (Geschäftsführer VSL), Hr. Bollgönn (Schulleiter Kfm. Schule KÜN), Hr. Rüdinger (Vizepräsident VSL), Hr. Tenfelde (stellv. Geschäftsführer VV), Hr. Wagner (Abteilungsleiter Kfm. Schule KÜN), Hr. Flügel (stellv. Schulleiter Kfm. Schule KÜN)

Am Donnerstag, den 29.11.2018 fand an der Kaufmännischen Schule Künzelsau in Zusammenarbeit mit der Kaufmännischen Schule Öhringen, dem Verband Spedition und Logistik Baden-Württemberg e.V. (VSL) und dem Verband des Württembergischen Verkehrsgewerbes e.V. (VV BW) der erste Drehscheibentag der Logistik statt.

Thematische Schwerpunkte des Nachmittags waren die Steigerung der Attraktivität der Logistikausbildung sowie innovative Angebote der Berufsschulen.

Nach Grußworten des Schulleiters der Kaufmännischen Schule Künzelsau, Herrn Bollgönn, und des Geschäftsführers des Verbands Spedition und Logistik Baden-Württemberg e.V., Herrn Marongiu, konnten sich die Teilnehmer in folgenden Logistik-Workshops austauschen und informieren:

  • Inhalte der Lagerausbildung in Betrieb und Schule
  • Integration Geflüchteter und die Überwindung sprachlicher Hürden
  • Steigerung der Attraktivität der Ausbildung
  • Arbeit in den Speditions- und Verkehrsverbänden
  • Treffpunkt Industrie

Mit mehr als 50 Unternehmensvertretern wurden anschließend aktuelle Entwicklungen im Bereich der Logistikausbildung, Auslandsaufenthalte während der Ausbildung und Zukunftsentwicklungen in Kooperation mit den Kaufmännischen Schulen Künzelsau und Öhringen besprochen.

Wir danken allen Teilnehmern und besonders den beiden Verbänden für ihr Kommen und die konstruktive und gute Zusammenarbeit als Duale Partner in der Berufsausbildung.