Internationales Wirtschaftsmanagement mit Fremdsprachen

Die sich stark beschleunigende Globalisierung der Märkte und grenzübergreifende Mobilität nahezu aller volkswirtschaftlichen Leistungsfaktoren erfordern neue Lerninhalte und Ausbildungsformen in der Berufsbildung.

Am Standort Künzelsau sind viele weltweit agierende Unternehmen tätig. Die kaufmännische Berufsschule Künzelsau bietet deshalb für Auszubildende mit der allgemeinen Hochschulreife oder Fachhochschulreife die Zusatzqualifikation Internationales Wirtschaftsmanagement mit Fremdsprachen mit Tabletunterricht an.

Aufnahmevoraussetzungen

Allgemeine Hochschulreife oder Fachhochschulreife

Ausbildungsvertrag über 2,5 Jahre

zusätzliche Unterrichtsfächer

  • Außenhandel
  • Controlling
  • zusätzlicher Englischunterricht
  • 2. Fremdsprache (wahlweise Französisch oder Spanisch; Französisch Niveau B2/Spanisch Niveau B1 oder B2, je nach bisherigem Schulabschluss)
  • im 2. Ausbildungsjahr ist ein Auslandsaufenthalt geplant

Qualifizierungsschwerpunkte

  • prozessorientierte Behandlung betriebswirtschaftlicher Sachverhalte
  • Controlling als Frühwarnsystem der Unternehmensleitung
  • Fremdsprachen in der kaufmännischen Anwendung
  • Förderung von Sozial- und Methodenkompetenz
  • betriebliche oder schulische Auslandsaufenthalte

Abschluss

Kaufmann/Kauffrau im Groß- und Außenhandelsmanagement bzw. Industriekauffrau/-mann und Assistententitel „Internationales Wirtschaftsmanagement“

Prüfungen vor der Industrie- und Handelskammer nach 2,5 Jahren

  1. Berufsabschlussprüfung
  2. Prüfung der Zusatzqualifikationen: Internationales Wirtschaftsmanagement mit Fremdsprache

 

Kaufmännische Schule
Jahnstraße 20
74653 Künzelsau

  • Kaufmännische Berufsschule
  • Wirtschaftsschule
  • Berufskolleg I
  • Berufskolleg II
  • Berufskolleg zur Fachhochschulreife
  • Wirtschaftsoberschule

07940 9390-0 9390-30
http://www.ks-kuen.de

Webseite: