JA zur Tabletklasse – einstimmiger Beschluss in Ausbilderversammlung Büromanagement

von | 3. Mai 2018

Auf beinahe ein ganzes Schuljahr Erfahrung im Unterrichten in einer Klasse mit schülereigenen Tablets kann die Kaufmännische Schule Künzelsau bereits aufbauen. Die Arbeit des Teams in diesem ersten Pilotprojekt im Bereich „Internationales Wirtschaftsmanagement mit Fremdsprachen“ (IWM) trägt nun Früchte: Neben einer neuen Eingangsklasse IWM soll zukünftig eine Klasse der Ausbildungsrichtung „Büromanagement“ ebenfalls mit Tablets ausgestattet werden. Das Tabletteam aus Kolleginnen der Fachschaft Büromanagement (Frau Bader, Frau Hübner, Frau Salwig, Frau Römer, Frau Schmidt, Frau Willig-Strecker) erarbeitete hierzu seit Beginn des laufenden Schuljahres ein pädagogisches und didaktisches Konzept und erprobte dieses im Unterricht.

In einer Ausbilderversammlung am 26. April 2018 wurden die Ergebnisse dieser Konzeptphase den Vetreterinnen und Vertretern der Ausbildungsbetriebe im Bereich Büromanagement vorgestellt und dabei das Vorhaben für das kommende Schuljahr konkretisiert:

  • Der Lernfeldunterricht im Büromanagement wird auf die Arbeit mit Tablets im Klassenzimmer ausgerichtet und kann dadurch deutlich bereichert und praxisnäher gestaltet werden.
  • Hierzu stellen die Ausbildungsbetriebe ihren Auszubildenden ein eigenes Tablet zur Verfügung.

Die Resonanz auf das Konzept war überaus positiv und alle Anwesenden begrüßten das Vorhaben. Entsprechend fiel auch das Ergebnis der Abstimmung über die Umsetzung des Konzepts aus: Alle anwesenden Betriebsvertreterinnen und -vertreter stimmten dafür.

Damit ist der Grundstein gelegt, im kommenden Schuljahr die Auszubildenden noch praxisnäher zu unterrichten und der stetig zunehmenden Digitalisierung der Berufswelt Rechnung zu tragen. Ohne die Kooperation mit den Ausbildungsbetrieben und deren Bereitschaft, den Azubis die Hardware zur Verfügung zu stellen, wäre dies nicht möglich.

Die Kaufmännische Schule und besonders das Projektteam „Tabletklasse Büromanagement“ bedankt sich für das große Interesse und die Unterstützung des Entwicklungsvorhabens durch die Betriebe.