Schulbetrieb nach den Sommerferien

von | 9. September 2021

Der Unterricht im neuen Schuljahr beginnt am

Montag 13. September 2021 um 8:05Uhr

für alle Vollzeitbildungsgänge.

  • W1a (BFW 1. Jahr): Raum 414
  • W2a (BFW 2. Jahr): Raum 415
  • B1a (Berufskolleg):Raum 410
  • B1b (Berufskolleg): Raum 310 / 315
  • B2 (Berufskolleg): Raum 309

Die Berufsschulklassen erhalten über ihre Ausbildungsbetriebe Informationen zur Klassenzuteilung sowie zu den Berufsschultagen.

Die aktuellen Stundenpläne sowie die Unterrrichtsräume können Sie über Webuntis abrufen. Wählen Sie dazu zuerst die erste Schulwoche, dann Ihre Klasse aus.

https://kephiso.webuntis.com/WebUntis/?school=Kafm.S.+K%C3%BCnzelsau#/basic/timetable

Weitere Informationen (Jahresplaner, Klassen- und Fachbezeichnungen) finden Sie hier: http://www.ks-kuen.de/Stundenplan/

 

Bis auf Weiteres gilt an den Schulen in Baden-Württemberg Masken- und Testpflicht. Die wichtigsten Regelungen finden Sie untenstehend. Bitte informieren Sie sich kurz vor dem Schulbeginn erneut, welche Regelungen aktuell gültig sind.

Ihr Schulleitungsteam der Kaufmännischen Schule Künzelsau

 

Die wichtigsten Regelungen zum Schulbetrieb unter Pandemiebedingungen

(Stand: September 2021)

  • Die Einhaltung eines Mindestabstands von 1,5 Metern zu anderen Personen wird empfohlen.
  • Alle Räume, in denen sich mehr als eine Person befinden, sind mindestens alle 20 Minuten oder nach Warnung durch eine CO2 Ampel zu lüften.
  • Das Tragen von medizinischen Masken im gesamten Schulgebäude ist für Schüler*innen, Lehrkräfte und andere in der Schule beschäftigte Personen Pflicht.
  • Ausnahmen: Diese Pflicht besteht nicht im Sportunterricht (Maskenpflicht nur bei Sicherheits- und Hilfestellungen), in Prüfungssituationen, bei der Nahrungsaufnahme, außerhalb des Schulgebäudes und für Schwangere, sofern diese den Mindestabstand von 1,5 Metern einhalten können.
  • Es besteht eine Testpflicht für Schüler*innen, Lehrkräfte und andere in der Schule beschäftigte Personen
    • Schüler*innen müssen 3x pro Woche mit einem Antigentest, bzw. 2x pro Woche mit einem PCR – Test getestet werden.
    • Ausnahmen: Es besteht keine Testpflicht für geimpfte und genesene Personen. Des Weiteren besteht keine Testpflicht bzw. 3G Nachweis bei der Teilnahme an Prüfungen und Leistungsfeststellungen. Schüler*innen, die keinen 3G Nachweis vorweisen können, müssen einen Mindestabstand von 1,5 Metern zu anderen Personen einhalten und räumlich getrennt von Schüler*innen mit 3G Nachweis platziert werden.
  • Eine Befreiung vom Präsenzunterricht ist nur mit ärztlicher Bescheinigung möglich. Diese muss glaubhaft machen, dass im Falle einer Infektion mit dem Coronavirus ein schwerer Krankheitsverlauf für die Schüler*innen oder deren Haushaltsangehörige zu erwarten ist.
  • Ein Zutritts- und Teilnahmeverbot besteht für alle, die
    • sich coronabedingt von anderen Personen absondern müssen,
    • typische Symptome einer Infektion zeigen,
    • keine medizinische Maske tragen,
    • keinen 3G Nachweis vorweisen können.